Aus dem Nordwesten von Burkina Faso stammen ursprünglich die Dogon. Sie leben im Osten von Mali und sind eine afrikanische Ethnie aus Westafrika. Die Ethnie der Dogon umfasst geschätzte 350000 Menschen. Man kennt die Dogon auch unter anderen Namen, wie zum Beispiel Dogo, Dogom, Kibisi, Kado, Kaddo, Habbe, Habe oder Tombo. Die Dogon verfügen über eine enorm hochentwickelte handwerkliche Tradition. Allgemein bekannt, vor allem in unseren Breiten, sind die Masken und Dogon-Türen. Das Volk der Dogon kennt circa 100 verschiedene Maskentypen. Eine traditionelle Stammesreligion mit ausgeprägter Ahnenverehrung praktiziert das Volk der Dogon und Sie verehren den Schöpfergott Amma. Minderheiten der Dogon bekennen sich zum Islam oder zum Christentum.



Aus dem Nordwesten von Burkina Faso stammen ursprünglich die Dogon. Sie leben im Osten von Mali und sind eine afrikanische Ethnie aus Westafrika. Die Ethnie der Dogon umfasst geschätzte 350000... mehr erfahren »
Fenster schließen

Aus dem Nordwesten von Burkina Faso stammen ursprünglich die Dogon. Sie leben im Osten von Mali und sind eine afrikanische Ethnie aus Westafrika. Die Ethnie der Dogon umfasst geschätzte 350000 Menschen. Man kennt die Dogon auch unter anderen Namen, wie zum Beispiel Dogo, Dogom, Kibisi, Kado, Kaddo, Habbe, Habe oder Tombo. Die Dogon verfügen über eine enorm hochentwickelte handwerkliche Tradition. Allgemein bekannt, vor allem in unseren Breiten, sind die Masken und Dogon-Türen. Das Volk der Dogon kennt circa 100 verschiedene Maskentypen. Eine traditionelle Stammesreligion mit ausgeprägter Ahnenverehrung praktiziert das Volk der Dogon und Sie verehren den Schöpfergott Amma. Minderheiten der Dogon bekennen sich zum Islam oder zum Christentum.

Filter schließen
 
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen