Warum man Djembe Trommelfelle nicht einölen darf

Eine Djembe braucht ein gewisses Maß an Pflege, damit sie lange Zeit hält. Zum großen Teil besteht sie aus Holz, das durchaus mit Wachs oder Öl behandelt werden darf. Manche Djembe Besitzer empfehlen außerdem das Djembe Trommelfell einzuölen. Das Einölen des Trommelfells schadet allerdings mehr als es nutzt. Aber warum darf man es nicht einölen und was passiert, wenn man es trotzdem macht?

Djembe Trommelfelle bestehen meisten aus naturbelassenen Rohhäuten

Bei den Djembe Trommelfellen handelt es sich für gewöhnlich um Rohhäute. Rohhäute haben eine gewisse Spannung, wodurch es erst möglich wird, dass sie einen Klang erzeugen. Durch das Einölen oder Fetten des Trommelfells wird die Rohhaut also entsprechend geschmeidig und weicher. Sie verliert also ihre Spannung und ihren natürlichen Klang.

Dies ist jedoch nur ein Grund, weshalb man das Trommelfell einer Djembe besser nicht einölen sollte. Durch Fett oder Öl können unansehnliche Flecken auf der Bespannung entstehen. Dadurch verliert die Djembe an optischem Wert. Darüber hinaus würde die Trommelfläche nur schmierig und klebrig werden. Flächen, die klebrig sind, ziehen außerdem sehr gerne Schmutz an. Dadurch, dass die Rohhaut durch das Fett an Spannkraft verliert, ist es zudem möglich, dass das Trommelfell durch die Spannringe rutscht und sich löst. Die Djembe müsste dann neu bespannt werden, damit Sie sie weiter spielen können. Das Fett oder Öl kann zudem dazu führen, dass das Trommelfell beginnt, ranzig zu riechen.

Im Internet kursieren teilweise Gerüchte, dass man die Bespannung einmal im Monat dick mit Melkfett einreiben soll, damit das Trommelfell dauerhaft schön bleibt. Bitte tun Sie das nicht! Dadurch kann das Trommelfell einen empfindlichen Schaden erleiden. Das Trommelfell muss in solchen Fällen komplett erneuert werden.

Insbesondere behaarte Trommelfelle dürfen nicht mit Öl oder Fett behandelt werden. Durch das Fett ziehen behaarte Djembefelle Schmutz geradezu magnetisch an. Menschen haben zudem immer eine gewisse Menge Fett an den Handflächen. Das heißt, das Trommelfell Ihrer Djembe behält also die nötige Spannung und Geschmeidigkeit, um dauerhaft erhalten zu bleiben.

Ausnahmefälle, in denen Sie das Trommelfell fetten dürfen

Die Bespannung der Djembe muss nur dann eingeölt werden, wenn die Djembe jahrelang nicht verwendet wurde und das Djembefell durch Sonneneinstrahlung derart ausgetrocknet ist, dass es feine Mikro-Risse aufweist. In diesem Fall können Sie es mit einer sehr dünnen Schicht Karitébutter pflegen. Sonst reicht das natürliche Fett der Handflächen aus, damit die Bespannung lange Zeit hält. Nach ein paar Jahren bekommt das Trommelfell dann sogar eine schöne Patina. Die Patina trägt zusätzlich zum Schutz der Bespannung bei.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.