Mit der passenden Kerze ins richtige Licht gerückt: praktische Hilfen und Tipps für den Kauf

Kerzen verströmen nicht nur einen angenehmen Duft und eine angenehme Wärme, sondern durch ihr warmes Licht auch einen romantischen Zauber. Kerzen sind ideal als romantisches Beleuchtungsmittel. Sie verleihen jedem Raum eine romantische Atmosphäre. Sie passen perfekt zu einem Candle-Light-Dinner oder zu einem festlichen Essen. Schöne Kerzen sind zudem ein tolles Dekorationsmittel. Beim Kauf von afrikanischen Kerzen sollte man jedoch einige Dinge berücksichtigen.

Unterschiedliche Arten von Kerzen

Beim Kauf von Kerzen muss man berücksichtigen, dass diese aus verschiedenen Materialien hergestellt werden, die sich durch unterschiedliche Brenneigenschaften auszeichnen.

Kerzen aus Stearin

Stearin kann aus pflanzlichen und tierischen Rohstoffen gewonnen werden. Oft wird Palm- oder Kokosfett zur Gewinnung von Stearin verwendet. Eine tierische Alternative, die jedoch deutlich seltener verwendet wird, ist Rindertalg.

Stearinkerzen müssen zu mindestens 90 Prozent aus Stearin hergestellt werden. Sie brennen sehr lange und rußen dabei kaum. Zudem sind sie hart, tropfen nicht, verderben nicht und sind hitzebeständig. Für Palmfette werden für gewöhnlich Urwälder gerodet, was man im Hinterkopf behalten sollte, wenn man Stearinkerzen kaufen möchte.

Kerzen aus Paraffin

Als Nebenprodukt bei der Raffinerie von Öl entsteht Paraffin. Paraffin wird aus Mineralöl hergestellt. Im Vergleich zu Stearin hat Paraffin einen geringeren Schmelzpunkt. Das heißt, die Kerzen brennen schneller ab. Paraffin ist preisgünstiger als Stearin. Damit Paraffinkerzen dennoch eine gute Brenndauer haben, wird ihnen meist etwas Stearin beigemengt.

Kerzen aus Bienenwachs

Bienenwachs hat die längste Brenndauer. Allerdings sind Bienenwachskerzen auch teurer als Stearin- oder Paraffinkerzen. Als Bienenwachskerzen dürfen nur Kerzen bezeichnet werden, die zu 100 Prozent aus Bienenwachs bestehen.

Was ist das Besondere an afrikanischen Kerzen?

Afrikanische Kerzen sind wahrlich etwas Besonderes. Mit afrikanischen Kerzen zaubern Sie sich im Handumdrehen ein afrikanisches Ambiente in die eigenen vier Wände. Und nicht nur das. Jede Kerze ist ein Unikat!

Die Kerzen werden in liebevoller Handarbeit hergestellt und von Hand bemalt. Dadurch gleicht keine Kerze der anderen. Afrikanische Kugelkerzen sind in verschiedenen Formen erhältlich. Ob als Würfel, Stabkerze, Cone oder Kugelkerze.

Afrikanische Kugelkerzen sehen durch ihre Form und ihre bunten Farben nicht nur toll aus, sondern haben auch noch eine besondere Bedeutung. Die Kugelform symbolisiert den endlosen Kreislauf der Zeit. Die Kugelkerzen haben zudem eine lange Brenndauer von etwa 25 Stunden.

Worauf sollte man beim Kauf von Kerzen achten?

Wenn Sie lange Freude an Ihren afrikanischen Kerzen haben möchten, sollten Sie darauf achten, dass Sie ausschließlich hochqualitative Kerzen kaufen. Achten Sie zum Beispiel auf die Brenndauer der Kerzen.

Wenn Sie afrikanische Kerzen kaufen, achten Sie bitte darauf, dass Sie ausschließlich Fair-Trade Kerzen kaufen. Das heißt, die afrikanischen Kerzenhersteller werden angemessen für ihre Arbeit bezahlt.

Kerzen von Nobunto, einer kleinen Firma in Südafrika, sind fair gehandelt. Nobunto ist eine Bezeichnung aus der Sprache der Sotho und bedeutet so viel wie ‚für die Menschen‘. Der Name des Unternehmens gibt einen Hinweis auf das Miteinander und den Zusammenhalt der Gemeinschaft. Jede Kerze wird in liebevoller Arbeit Hand bemalt und ist somit ein Unikat. Die kleine Firma verwendet für die Herstellung der Kerzen ausschließlich hochwertige Wachse, Naturdochte und ungiftige Farbpigmente.

Die Mitarbeiter von Nobunto erhalten faire Löhne und arbeiten unter besten Arbeitsbedingungen. Sie haben geregelte Arbeitszeiten, genießen ein gutes Arbeitsklima, hohe Sicherheitsstandards, ausreichend Pausen und Urlaubstage. Mit dem Kauf einer afrikanischen Kerze unterstützen Sie Afrika und können sich das afrikanische Ambiente direkt nach Hause holen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.