Warum gibt es für die Djembe unterschiedliche Trommelfelle?

Für die Djembe gibt es unzählige verschiedene Trommelfelle. So zum Beispiel hunderte Ziegenfelle, Kalbfelle, Kuhfelle und Büffelfelle. Besonders gut geeignet ist Ziegenhaut als Djembe-Fell. Dünne Ziegenfelle sind 0,1 bis 0,3 mm stark, mittlere 0,4 bis 0,6 mm, starke 0,7 bis 0,9 und extra starke sind mehr als 0,9 mm stark. Kuh- und Kalbsfelle hingegen sind deutlich dicker. Dünne Felle sind 1 mm stark, mittlere 2 mm und starke 3 mm stark. Darüber hinaus ist zu beachten, dass es sich um Naturfelle handelt. Diese sind nicht immer überall gleich stark, weshalb für die Stärke immer nur ein Mittelwert angegeben werden kann. Es handelt sich also immer um Circa-Werte.

Nach welchen Kriterien wählt man ein Djembe-Fell aus?

Welches Djembe-Fell Sie auswählen sollten, ist von verschiedenen Kriterien abhängig. Unter anderem von Ihren persönlichen Vorlieben, der Größe Ihrer Djembe und dem Klangbild, das Sie erzielen möchten. Darüber hinaus gibt es die diversen Djembe-Felle in unterschiedlichen Preisklassen.

Ziegenhäute aus Mali eigenen sich zum Bespannen verschiedener Trommeln. Sie werden für gewöhnlich von Hand rasiert. In mittlerer Stärke sind sie bereits zum kleinen Preis erhältlich. Guinea Ziegenhaut entspricht den gleichen Kriterien wie die Mali Ziegenhaut.

Die Allround Ziegenhaut

Bei Allround Ziegenhäuten handelt es sich um Rohhäute, die enthaart sind. Sie eignet sich als Djembe-Fell, sowie für andere Trommeln. Rohhäute müssen vor Ihrer Verwendung etwa 2 Stunden eingeweicht werden. Nur dann lassen Sie sich auf die Djembe spannen.

Die Vorteile einer Masterdrummer Ziegenhaut

Bei der Masterdrummer Ziegenhaut handelt es sich um ein Djembe-Fell, das vorrasiert ist. Masterdrummer-Felle stammen von Ziegen, die unter schweren Lebensbedingungen, bei starker Sonneneinstrahlung und hohen Temperaturen eine besonders strapazierfähige Haut bilden. Dieses Djembe-Fell ist zwar teurer als herkömmliche Ziegenhäute, dafür aber auch sehr reißfest und extrem robust. Der Klang ist knackig und klar.

Meistertrommler wie der Afrikaner Mamady Keita lieben solche Trommelfelle, weil sie eine bessere Klangqualität bieten, weil das Trommelfell noch seine Epidermisschicht besitzt. Wenn Sie ein helleres Djembe-Fell bevorzugen, können Sie die Oberhaut nach dem Aufspannen nachschleifen.

Das beliebteste Ziegen-Trommelfell

Das beliebteste Ziegentrommelfell ist wohl das der malinesischen Ziege. Es ist sehr robust und reißfest. Daher eignet es sich für alle Djembespieler, die eine hohe Fellspannung mit knackigen, harten und klaren Slap-Klängen bevorzugen.

Ziegenhaut Pergament – Perfekt für kleine Djemben

Das Ziegenhaut Pergament ist besonders dünn und zeichnet sich durch ein sehr sensibles Schwingungsverhalten aus. Diese Haut ist sehr gut für kleinere Djemben geeignet. Die Trommelfelle zeichnen sich durch eine sehr glatte und recht helle, gleichmäßige Oberfläche aus. Dies wird durch eine enzymatische Enthaarung erreicht. Die Rohhäute müssen also nicht nochmal nachgeschliffen werden.

Sahara Langhaar Ziegenfell – Für die perfekte Djembe-Verzierung

Sahara Langhaar Ziegenfelle sind sehr selten. Es gibt sie in verschiedenen Farben. Durch ihr langes Haar sind sie ideal für Djemben geeignet, die mit einem Fellrand verziert werden sollen. Zudem ist die Haut sehr robust.

Kalbs-, Kuh- und Rinderfelle für Djemben

Diese Felle zeichnen sich durch ihre leicht durchscheinende Optik aus. Die Häute werden enzymatisch enthaart und sind ideal für Djemben geeignet. Bevor die Trommel mit dem Fell bespannt werden kann, muss es mindestens 4 Stunden in Wasser eingeweicht werden. Danach lässt es sich gut in Form bringen und auf die Djembe spannen. Nach dem Trocknen kann die Oberfläche mit 240 bis 320 k Schleifpapier nachgeschliffen werden, um die Transparenz des Felles zu erhöhen.

Schwarz eingefärbte Rinderhäute sollten nur möglichst kurz in Wasser eingeweicht werden, damit sie ihre schwarze Farbe behalten.

Es gibt viele verschiedene Djembe-Felle bzw. Djembe-Häute wie

  • Ziegenhaut
  • Ziegenfell
  • Ziegenhaut Pergament
  • Kuhfell
  • Rinderfell
  • Kalbsfell
  • Büffelhaut
  • -Wasserbüffel
  • Rohhaut Streifen aus verschiedenen Tieren
  • Ziegenhaut Reststücke

So findet jeder ganz sicher das passende Djembe-Fell für sich. Verschiedene Ziegenfelle weisen, je nach Ziegenart und Rasur außerdem eine wunderschöne Zeichnung auf. Jedes Fell zeichnet sich durch ein anderes Verhalten bzw. ein anderes Klangbild aus. Aus diesem Grund besitzen die meisten Djembespieler mehrere Felle oder verschiedene Djemben, die mit unterschiedlichen Fellen bezogen sind.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.