Gibt es Schnee in Afrika

Eine Safari im Schnee ist ein unvergessliches Erlebnis. In Teilen Afrikas ist eine Schnee-Safari durchaus möglich. Es kann gelegentlich zu Schnee im Frühling kommen. Tiere wie Giraffen, Antilopen und Elefanten lieben heißes und trockenes Wetter. Schließlich sind sie daran gewöhnt.

Im September 2018, während hierzulande Herbst war, war in Afrika Frühling. In Afrika erlebten die Menschen den Frühling jedoch gefühlt wie den Januar in Deutschland. Die Temperatur sank auf etwa null Grad und weite Teile in Afrika waren von Schnee betroffen, wenn auch nicht alle Länder.

In Ostafrika ist man eigentlich ein feuchtes und warmes Klima gewohnt. Aber auch dort hatte man mit plötzlichem Wintereinbruch im Frühling zu kämpfen. Sogar auf der Hochebene, bei der es sich eigentlich um eine Zone mit extremer Trockenheit handelt, gab es Schnee. Meteorologen erklärten, dass eine Kaltfront für den Schnee verantwortlich war. Besonders viel Schnee kam bei der bis zu 2.500 m hohen Berggruppe Sneeuberg, herunter.

Die Tiere sind in Sicherheit

Zwar sind die meisten Tiere in Afrika eher ein warmes Klima gewohnt, dennoch kommen die Tiere dort gut mit kaltem Wetter zurecht. In Afrika kann es nachts sehr kalt werden. Temperaturen von unter 0 Grad in der Nacht, sind dort nicht ungewöhnlich. Aus diesem Grund haben die paar kalten Wintertage im afrikanischen Frühling den Tieren nichts ausgemacht.

Die Kälte wird erst dann kritisch für die Tiere, wenn die Kälteperiode für einen längeren Zeitraum anhält. In diesem Fall ist es möglich, dass den Tieren in ihrer natürlichen Umgebung die Futterquellen ausgehen. Giraffen im Schnee sind ein seltener Anblick. Dennoch gibt es auch in Afrika Schnee.

Die Menschen freuten sich über den Schnee. Sie bauten Schneemänner und machten Ausflüge. Wenn Sie Schnee in Afrika erleben möchten, sollten Sie die Skigebiete in Südafrika besuchen. Besonders beliebt ist der Wintersportort Tiffindell in den Drakensbergen, der im Grenzgebiet von Lesotho und Südafrika liegt. Dort können im afrikanischen Winter, der von Juni bis August geht, die Ski ein wertvoller Begleiter sein.

In Südafrika gibt es ein weiteres Skigebiet, den Matroosberg. Er ist das offizielle Skigebiet des Skiclubs ‚The Ski Club South Africa‘. In Namibia hingegen erfreut man sich auf höchsten Dünen lieber dem sogenannten Sandskiing.

Das modernste Wintersportresort

Das modernste Wintersportresort in Südafrika liegt im Nordosten von Lesotho im Butha-Buthe-Distrikt. Es ist nicht nur das modernste Resort, sondern auch das Größte. Es liegt auf einer Höhe von über 3.000 m in den Maloti-Bergen. Im Resort befinden sich mehrere unterschiedliche Unterkünfte für bis zu 350 Gäste.

Afrika ist immer eine Reise wert! Falls Sie die heißen Sommer bereits erlebt haben, könnte der afrikanische Winter ein weiteres wundervolles Erlebnis für Sie sein!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.