Für welche Zwecke werden Masken verwendet?

Während afrikanische Masken hierzulande meistens als Dekorationsmittel verwendet werden, erfüllen sie in Afrika einen anderen Zweck. Sie werden unter anderem bei Festen, Tänzen und Riten eingesetzt. Die Masken verdecken das Gesicht des Trägers oder sie bedecken den ganzen Kopf. Damit der Maskenträger nicht als Mensch wahrgenommen wird, wird sein Körper mit einem langen Gewand, mit Holzfasern oder Raphiabast abgedeckt.

In Kontakt mit dem Maskengeist

Die Afrikaner glauben, dass der Maskenträger in direkter Verbindung zum Geist der Maske steht. Nachdem der Träger die Maske aufgesetzt hat, ist es möglich, dass sich die Psyche verändert. Der Maskenträger nimmt die Wesenszüge des Geistes auf und verfällt in eine Art Trance.

Ein geübter Maskenträger geht eine Art ‚Partnerschaft‘ mit dem Geist ein, den die Maske darstellt. Der Träger ist sich also seiner selbst noch bewusst. Für Außenstehende sieht es jedoch meistens so aus, als ob der Träger, dem Geist der Maske psychisch ganz und gar verfallen ist. Als würde er seine Identität aufgeben und nur noch dem Willen des Maskengeistes gehorchen.

Das übernatürliche Wesen

Bei den rituellen Anwendungen von Masken, sind meistens nur Männer anwesend. Sie glauben, dass es sich bei der Maske nicht nur um ein übernatürliches Wesen handelt, sondern um die Inkarnation eines übernatürlichen Wesens.

Afrikanische Masken sind also heilig! Wenn bei den Riten oder der Herstellung einer Maske nur kleinste Regeln missachtet werden, wird der Träger oder der Schnitzer der Maske von seiner Gruppe streng bestraft. In manchen Fällen ist er sogar dem Tode geweiht.

Um sich vor dem Zorn des Geistes und der Gemeinschaft zu schützen, müssen der Holzfäller, der Schnitzer, der Medizinmann und der Maskenträger bestimmte traditionelle Riten einhalten.

Die Bedeutung der afrikanischen Maske in verschiedenen Kulturen

In manchen Kulturen haftet einer Maske oftmals etwas Negatives an. Jemand trägt eine Maske, um etwas zu verbergen. Im Sport hingegen wird das Tragen einer Maske eher mit einem Schutz verbunden. Das Gesicht wird vor Verletzungen geschützt. Dies ist zum Beispiel der Fall im Fechtsport oder beim Baseball. Eine Gasmaske kann ebenfalls Schutz bieten. Auch können Masken als Verkleidung dienen.

Für andere Menschen hingegen, ist die Maske tief mit der Religion verwurzelt. Masken finden nicht nur in Afrika ihren Einsatz, sondern auch bei kultischen Tänzen in buddhistischen Klöstern in Nepal, Tibet und Japan. Häufig werden sie auch als heilige Gegenstände betrachtet, die beispielsweise ein höheres Wesen verkörpern. Afrikanische Masken werden häufig genauso angebetet wie Statuen.

Masken kommen in vielen Kulturen vor

Masken, denen eine religiöse Bedeutung zugeschrieben wird, kommen in nahezu allen Kulturen vor. Vor allem im Sozialleben und aus religiösen Gründen, spielten sie vor allem für unsere Vorfahren eine wichtige Rolle. Jede Maske hat dabei ihre ganz eigene Bedeutung. Zudem verleiht sie dem Maskenträger eine bestimmte Kraft oder verleiht ihm die Eigenschaften eines Geistes.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.