Afrikanische Masken werden in einer Zeremonie hergestellt

In Zentralafrika fällt ein Holzfäller mit einer Axt einen Baum. Dies macht er nicht etwa zur reinen Holzgewinnung, sondern aus religiösen Gründen. Holzfäller, die Bäume für die Maskenherstellung fällen, machen dies nach einem strikten Ritual. Sie glauben, dass in den Bäumen Geister wohnen, die wie Götter verehrt werden.

Das Ritual zur Herstellung afrikanischer Masken

Bevor der Holzfäller, den Baum fällt, geht er aus diesem Grund zu einem Wahrsager. Schließlich möchte er nicht den Zorn des Geistes auf sich ziehen. Danach unterzieht sich der Holzfäller einer Reinigungszeremonie und opfert sich dem Geist des Baumes.

Der Baum wird nun angeschlagen. An der verletzten Stelle tritt etwas Saft aus dem Baum aus. Diesen saugt der Holzfäller nun auf, um eine Art Verwandtschaft mit dem Baum einzugehen. Nachdem der Baum gefällt wurde, wird er ein paar Tage lang liegen gelassen. Dadurch hat der Geist ausreichend Zeit, um sich eine andere ‚Wohnung‘ zu suchen.

Die Holzfäller glauben, dass der Baum auch dann noch eigene Kräfte besitzt, wenn der Geist nicht mehr in ihm wohnt. Die Kraft des Baumes ist so stark, dass alle, die mit dem gefällten Baum in Berührung kommen, die traditionellen Rituale exakt einhalten.

Die Regeln der afrikanischen, rituellen Schnitzkunst

Der Schnitzer erstellt die afrikanische Maske ebenfalls in einem Ritual. Der Schnitzer darf nicht einfach irgendeine Form für die Maske wählen, sondern muss sich an die traditionellen Formen seines Stammes halten. Wenn er sich nicht an diese Regel hält, wird er von seinen Stammesmitgliedern zur Rechenschaft gezogen und wird den Zorn der übernatürlichen Kraft der afrikanischen Maske auf sich ziehen.

Die Weihung der Maske

Wenn die Maske fertiggestellt wurde, wird sie von einem Medizinmann geweiht. Er fügt ihr außerdem magische Zutaten zu. Nun hat die Maske sehr starke übernatürliche Kräfte. Zudem soll sie als Wohnstätte für den Geist dienen, für den sie geschnitzt wurde. Solche afrikanischen Masken können unter anderem für religiöse Zeremonien verwendet werden.

Hierzulande werden sie gerne als Wandschmuck verwendet. Übernatürliche Kräfte besitzen nur afrikanische Masken, die in Handarbeit, und nach den traditionellen Regeln, in einer Zeremonie hergestellt wurden.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.