Die unterschiedlichen Einsatzbereiche für eine Djembe

Es gibt verschiedene Ausführungen der Djembe. Beim Kauf einer solchen Trommel sollten Sie die verschiedenen Einsatzbereiche berücksichtigen. Es wird unterschieden zwischen der Allround Djembe, Trance Djembe, Ensemble Djembe und der Solo Djembe. Jede Djembe besitzt einen anderen Klang.

Was zeichnet eine Allround Djembe aus?

Die Allround Djembe ist für Anfänger, Trommelworkshops, die Schule, Mittelstufe oder den Drum Circle geeignet. Diese Art der Djembe eignet sich als Begleitung für ein Ensemble, aber auch für ein Solospiel. Sie ist also ein echter Allrounder und ermöglicht verschiedene Einsatzbereiche. Die Solo Djembe hat jedoch im Vergleich zur Allround Djembe einen stärkeren Klang. Dennoch kann die Allround Variante sehr gut für Solospiele verwendet werden, auch wenn sie etwas ruhiger im Klang ist als die Solo Djembe. Die Allround Djembe liegt vom Klangbild und der Ausdrucksstärke zwischen der Solo Djembe und einer Ensemble Djembe.

Was ist eine Trance Djembe?

Auch die Trance Djembe ist für Anfänger geeignet. Sie ist außerdem von Profis, Therapeuten, Schamanen, Trance Musikern und Traumreisenden sowie für den Drum Circle geschätzt. Die Trance Djembe ist nicht für den klassischen Einsatz als Begleitinstrument geeignet. Sie ist eine meditative Trommel, die Trancezustände hervorrufen kann und genau für diesen Zweck verwendet wird. Sie hat ein sehr volles Klangbild und erfüllt den Raum durch ihren Klang. Der Klang soll die Aufmerksamkeit in das Innere richten. Die Wahrnehmung verändert sich und man spürt und fühlt sich auf einer anderen Ebene. Trance Djemben haben meistens einen sehr großen Durchmesser. Der Durchmesser sorgt für das Schwingungsverhalten, das bei großen Trommeln ausgedehnter ist. In Kombination mit dem richtigen Trommelfell durchdringt der Klang einer Trance Djembe selbst große Räume und Hallen. Der Klang ist dementsprechend sehr eindrucksvoll.

Eigenschaften einer Ensemble Djembe

Die Ensemble Djembe ist für Anfänger, Trommelworkshops, die Schule und für den Drum Circle geeignet. Sie ist ideal für die Ensemble Begleitung mit gleichmäßigen und sich wiederholenden Grundrhythmen. Die Trommel erzeugt einen Basisklang, der eine Rhythmuspartitur unterstützt. Jede Trommel, die diese Eigenschaft besitzt, ist als Ensemble Djembe geeignet. Diese Variante der Trommel ist als Basis- und Standardklasse erhältlich. Für die Ensemble Djembe sind verschiedene Einsatzgebiete möglich. Sie lässt sich als Unterstützung für den Grundrhythmus eines Ensembles verwenden, aber auch, um ein melodisches Instrument oder einen Sänger zu begleiten.

Einsatz einer Solo Djembe

Die Solo Djembe ist grundsätzlich für Anfänger bis hin zum Profi geeignet, sowie für Workshops, Trommellehrer, Drum Circle Leader und Studio- und Bühnen Musiker. Die Solo Djembe ist sozusagen der Ferrari unter den Trommeln ihrer Klasse. Die Solo Djembe hebt sich vom Klangbild her von allen anderen Djemben ab. In einem Ensemble kann man die Solo Djembe klar und deutlich zwischen den anderen Trommeln heraushören. Die Tones und Slaps klingen sehr klar und deutlich klarer im Vergleich zu einer Allrounder Djembe oder einer Ensemble Djembe. Schnelle Wirbelfolgen lassen sich dadurch besser heraushören.

Das Spielen auf der Solo Djembe ist leicht zu erlernen und lässt sich schnell weiterentwickeln, weshalb sie auch von Anfängern sehr geschätzt ist. Mit der Solo Djembe kann man die Führung einer Percussiongruppe übernehmen, indem man den Ton angibt.

Zwar ist die Solo Djembe perfekt dazu geeignet, um sich in den Vordergrund zu spielen, allerdings lässt sie sich auch sehr leise und zurückhaltend spielen, sodass sie andere Instrumente im Hintergrund begleiten kann. Die Stärke der Schlagkraft lässt sich individuell anpassen, wodurch das Spiel nur noch lebendiger wird.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.