Blog

Religion: Das Judentum in Afrika

Das Judentum ist in Afrika nur noch selten vertreten. Vor mehreren 100 Jahren lebten vor allem in Nordafrika noch sehr viele Juden. Zwischen dem 14. und 15. Jahrhundert wanderten viele Juden von Portugal und Spanien nach Afrika aus, um dort zu leben, weil sie aus ihren Ländern vertrieben wurden.

Das Geheimnis afrikanischer Masken

Magisch, geheimnisvoll, ehrfurchtgebietend, vielleicht sogar furchteinflößend: Diese Attribute kommen einem in den Sinn, wenn man afrikanische Masken betrachtet. Sammler und Liebhaber afrikanischer Kunst schätzen die lebendige und ursprüngliche Atmosphäre, die die für uralte Riten hergestellten Masken umgibt. Die Farb- und Formgebung der Handwerksstücke erfolgt nicht willkürlich, sondern besitzt eine sehr ausgeprägte Symbolsprache. Dabei hat jeder afrikanische Stamm einen ganz eigenen Stil entwickelt, der auf die ganz eigenen Rituale und den individuellen Glauben abgestimmt ist.